15.06.2015

Ordentlicher Gewerkschaftstag der komba sachsen-anhalt

Dennis Amey, Bettina Fügemann, Marion Mertke und Andreas Netscher © Bild: Rainer Böber für komba SA

Bettina Fügemann als Landesvorsitzende bestätigt!

Den Auftakt des Gewerkschaftstages der komba gewerkschaft sachsen-anhalt bildete die Wahl der neuen Landesleitung. Bettina Fügemann wurde als Landesvorsitzende bestätigt. Sie steht seit über zehn Jahren an der Spitze der komba gewerkschaft sachsen-anhalt.

Als stellvertretender Vorsitzender wurde der 38-jährige Verwaltungsfachwirt Andreas Netscher gewählt. Andreas Netscher arbeitet seit 22 Jahren bei der Stadt Halle (Saale) und ist als nebenamtlicher Dozent für Verwaltungsrecht für das Studieninstitut für kommunale Verwaltung Sachsen-Anhalt e.V (SIKOSA e.V) und als ordentliches Mitglied der Prüfungskommission angehender Verwaltungsfachangestellter für das Aus-und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt (AFI) tätig. Schatzmeisterin Marion Mertke wurde im Amt bestätigt. Die Verwaltungswirtin arbeitet als Stadthauptsekretärin bei der Stadt Halle (Saale). Neu gewählt wurde der 36-jährige Dennis Amey aus Klostermannsfeld. Kollege Amey ist Beamter im mittleren allgemeinen Vollzugs- und Verwaltungsdienst bei der Verbandsgemeinde Mansfelder Grund-Helbra und zugleich Gemeindewehrleiter.

Die scheidenden Vorstandsmitglieder Ursula Hein (Schriftführerin) und Johannes Richter (Beisitzer) wurden ehrenvoll verabschiedet.

Die Landesvorsitzende Bettina Fügemann wies in Ihrem Geschäftsbericht darauf hin, dass die demographische Entwicklung und die finanzielle Ausstattung der Kommunen Schwerpunktthemen der Zukunft sein werden. Das Tarifeinheitsgesetz ginge zu Lasten der kleinen Gewerkschaften und habe mit Gewerkschaftspluralität nichts mehr zu tun. Fügemann wies auf die Tarifverhandlungen im Sozial- und Erziehungsdienst hin und forderte für die Beschäftigten eine Neuregelung für Leitungspositionen sowie Berücksichtigung von Zusatzqualifikationen.

In der anschließenden Arbeitstagung diskutierten die Delegierten zahlreiche Anträge und beschlossen wichtige Arbeitsaufträge. Unter anderem standen die "Altersteilzeit im Tarifbereich für schwerbehinderte Menschen", "Das Ansparen von Arbeitszeit auf einem Arbeitszeitkonto", "Die Übernahme der Neuregelungen des Pflegegesetzes für Beamtinnen und Beamte", "Die Übernahme der Regelung mit zur Rente ab 63 in die Beamtenversorgung" und "Die Entgeltungsgleichheit zwischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer" auf dem Prorgramm.

Der Bundesvorsitzende der komba-gewerkschaft und stellv. Bundesvorsitzende des dbb, Uli Silberbach, brachte in seinem Grußwort zum Ausdruck, dass die Tarifautonomie und die Fortführung des Flächentarifvertrages für die langfristige Sicherung des öffentlichen Dienstes unverzichtbar ist. Mit der Umsetzung des Tarifeinheitsgesetzes stehe die Existenz der Berufsgewerkschaften auf dem Spiel. Weiterhin sicherte Uli Silberbach die volle Unterstützung der Belange der Kolleginnen und Kollegen zu, denn nur "Gemeinsam sind wir stark". Uli Silberbach hob die gute Zusammenarbeit mit den Landesgewerkschaften hervor und sprach Dank und Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit aus.

Dem neu gewählten Führungsteam wünschte der Bundesvorsitzende viel Erfolg bei der Bewältigung der bevorstehenden Herausforderungen.

Nach oben
Kontakt

komba gewerkschaft
sachsen-anhalt


Landesgeschäftsstelle
Weinbergstraße 36
14469 Potsdam
E-Mail: info(at)komba-sachsen-anhalt.de
Mobil: 0151 / 512 054 91

Landesvorsitzende Bettina Fügemann
E-Mail: fuegemann(at)komba-sachsen-anhalt.de
Mobil: 0162 / 912 618 8

Nach oben
Mitglied werden

Mitglied werden

Nach oben
Nach oben
Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft

Elf gute Gründe für eine Mitgliedschaft in der komba gewerkschaft

Nach oben