12.05.2020 / komba gewerkschaft

Pflegekräfte müssen im Fokus bleiben

© PublicDomainPictures/pixabay.com
© PublicDomainPictures/pixabay.com

Der Alltag in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen ist durch Corona ein anderer geworden. Die anhaltend angespannte Personalsituation in diesen Bereichen bleibt. Wertschätzung für die Leistungen hat viele Gesichter und sie geht alle an – nicht nur am Tag der Pflege (12. Mai).

Aufmerksamkeit für die Belange der Beschäftigten braucht der Gesundheits- und Pflegebereich immer. Denn seit Jahren ist das Fehlen einer aufgabengerechten und personell guten Ausstattung zu beklagen. Der Alltag ist geprägt von steigenden Patientenzahlen, kaum Pausen, Überstunden, überschrittenen Höchstarbeitszeiten und das alles bei einer stetig sinkendenden Anzahl der Pflegekräfte. Durch Corona rückt die Leistung und Bedeutung von Pflegekräften derzeit besonders in den Fokus. Gesten der Wertschätzung sind zweifelsohne wichtig und motivieren, doch es bedarf nachhaltiger Veränderungen im Gesundheitssystem.

„Die aktuelle öffentliche Aufmerksamkeit für die Kolleginnen und Kollegen im Pflege- und Gesundheitswesen ist absolut verdient. Sie leisten Unermessliches und sind für unsere Gesellschaft unverzichtbar. Ihnen gebührt unser großer Dank! Was wir jedoch nicht vergessen dürfen, sie sind nicht erst seit Corona systemrelevant. Es ist endlich an der Zeit, ihre unbestrittene Bedeutung nachhaltig und spürbar durch gute Arbeits- und Rahmenbedingungen zu zeigen. Alleine solche notwendigen Verbesserungen bringen Personal und binden es“, sagt Andreas Hemsing, Bundesvorsitzender der komba und Landesvorsitzender der komba gewerkschaft nrw. Verbesserungen für die Beschäftigten in diesen Bereichen entlasten nicht nur das Personal, sondern tragen auch dazu bei, dass pflegebedürftige Menschen künftig weiterhin gut versorgt werden können.

Der Internationale Tag der Pflege findet jährlich am 12. Mai statt. An diesem Tag geht es darum, bestehende Probleme im Gesundheits- und Pflegesektor aufzuzeigen, aber vor allem darum, den zahlreichen Pflegekräften für ihre wertvolle Arbeit zu danken.



Kontakt

komba gewerkschaft
sachsen-anhalt
Bettina Fügemann (Landesvorsitzende)
Robert-Koch-Str. 5
06493 Ballenstedt
Mobil: 0162-912 6188
Tel. : 039483- 8898
E-Mail: info(at)komba-sachsen-anhalt.de